Wie lässt sich der Weibel-Mauerkasten auf einer gedämmten Gebäudehülle (WDVS) befestigen?

Viele unserer Kunden haben an Dämmputz-Fassaden bereits sehr gute Erfahrung damit gemacht – zusätzlich zu der Verklebung der Grundplatte mit Silikon o. ä. – den Dämmstoffdübel FID 50 von Fischer zur Verschraubung zu verwenden. Dieser ist in jedem gut sortierten Baumarkt zu bekommen.

Es gilt jedoch zu beachten, dass es für unterschiedliche Dämmstoffe jeweils andere Dübel gibt. Der FID 50 ist z. B. sehr gut für Styropor geeignet, jedoch nicht für Holzweichfaserplatte.

Anstelle der mitgelieferten Schrauben müssen dann solche verwendet, die zu dem gewählten Dübel passen. Der Schraubenkopf darf im angezogenen Zustand maximal 4 mm über die Anschraubfläche der Grundplatte hervor stehen. (Ist der Schraubenkopf zu dick, kann der Mauerkasten nicht mehr dicht an die Grundplatte montiert werden.) Wenn z. B. Spax-Schrauben mit Senkkopf verwendet werden, funktioniert das sehr gut.

2017-08-09T13:47:43+00:00Energetisches Bauen|